Die Aktivitas

Die Aktivitas des VDSt Osnabrück besteht aus den Mitglieder, die zurzeit ihr Studium absolvieren. Diese aktiv studierenden Mitglieder gehören sämtlichen Fakultäten der Hochschule und Universität Osnabrück an und streben nach allen gängigen Abschlüssen, wie Bachelor, Master oder. Unter den Studiengängen finden sich z.B. Rechtswissenschaften, Germanistik, Informatik, Biologie, Energiewirtschaft, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre oder Kommunikationsmanagement. Die Gemeinschaft achtet darauf, dass das Studium an erster Stelle steht.

Durch den Zusammenschluss der Studierenden im VDSt Osnabrück, ist es jedem einzelne einfach und schnell möglich sich über seinen eigenen Fachbereich hinaus zu informieren und zu bilden. In der Gemeinschaft wird häufig über die Eigenschaften und Inhalte der oft sehr unterschiedlichen Fachrichtungen diskutiert, sodass der Begriff des Studierens bei uns eine ganz neue Bedeutung erhält. Jedoch sind nicht nur Kenntnisse des Bildungssektors, sondern auch solche über Politik, Gesellschaft, Kunst und Kultur wichtig. Durch regelmäßige Exkursionen, Vorträge oder andere von der Aktivitas selbst gewählte Aktivitäten wird das Studium um diese Bereiche ergänzt. Die Teilnahme an diesen Aktivitäten ist für ihre einwandfreie Durchführung enorm wichtig.

Neben den Hardskills des Studiums, die eine gute Grundlage für den späteren Berufseinstieg bilden, kommt es in der heutigen Arbeitswelt vermehrt auf die Softskills an. Dazu zählen Team- und Führungsqualitäten in Gruppen oder Abteilungen, Disziplin, Organisations- und Planungsvermögen, Verantwortungs- und Selbstbewusstsein sowie das gesamte Auftreten einer Person. Diese Softskills werden durch das Studium nur z.T. gefördert und gefordert. Durch die aktive Mitgestaltung des Bundes- und Verbandslebens, eines jeden Mitglieds, werden diese Softskills trainiert und gefordert. Die Funktionen des Vorsitzenden (Senior), Schrift- oder Kassenwarts, des jeweiligen Semesters, verlangen diese Softskills ab, damit das selbst erstelle Semesterprogramm reibungslos verläuft. Eine leitende Position im Bund erhalten neue Mitglieder circa ein Jahr nach Ihrem Eintritt. Erfahrene Mitglieder stehen, genau wie im Studium, immer mit Rat und Tat zur Seite.

Ein Blick in das aktuelle Semesterprogramm zeigt, dass neben kulturellen oder anderen bildenden Veranstaltungen auch das Studentendasein mit Partys und allem was dazugehört nicht zu kurz kommt. Die persönliche Weiterentwicklung, Bildung und Gemeinschaft, die über den eigenen Studiengang hinausgehen sowie die stetige Mitgestaltung des Bundeslebens prägen die Aktivitas. Gäste sind, außerhalb von Kneipen und Conventen (Mitgliedersitzungen), jederzeit herzlich willkommen.